Monats-Archive: Dezember 2016

Rauhnacht Märchen

Die Rauhnächte sind Teil der keltischen Jahreskreisfeste und beginnen in der Nacht der Wintersonnenwende (21.Dezember). Es ist eine geschenkte Zeit, eine Zeit zwischen dem alten und dem neuen Jahr.

Das Rad des Jahres steht still, jede Arbeit ruht und die Dunkelheit führt uns zu unserem inneren Licht.

Du kannst diese besondere Zeit dazu nutzen einen persönlichen Rückblick zu wagen, in dich zu gehen und tief in deinem Herzen deinen wahren Kern zu befragen:
> Welches Licht(Talent, Wunsch,…) trage ich in mir?
> Was möchte ich  im kommenden Jahr in die Welt hinaus tragen und verwirklichen?
> Was möchte ich hinter mir lassen, welche Eigenschaft tut mir nicht gut, welches Verhalten möchte ich ablegen?
> Wohin soll mich meine weitere Reise führen und was benötige ich dazu (Zeit für mich, eine bestimmte Ausbildung, Mut und Stärke…)

Ein Tagebuch für deine Erlebnisse, Gedanken und Träume in den Rauhnächten kann dir den Weg zu deinem inneren Licht zeigen. Du kannst es auch durch den gesamten Jahreskreis hindurch als Begleiter wählen und dir deine Erfolge und Fortschritte notieren, so verlierst du dein Ziel nicht aus den Augen und bleibst in Verbindung mit deinen inneren Absichten und Wünschen.

Die magischen Rauhnächte sind von vielerlei Brauchtum und Aberglauben umrankt, manch einer kann einen Angst und Schrecken einjagen.
Besinne dich nicht auf die Geschichten böser Geister, sie stellen nur die eigenen Ängste und „Dämonen“ dar, die in unseren Gedanken entstehen. Sieh sie dir an, danke ihnen für die Erfahrung und lass sie weiterziehen.
Konzentriere dich auf die positiven Kräfte in dir und verbinde dich mit deinen Wurzeln, mit deinen Ahnen. Sie nähren dich mit ihrem Wissen und ihren Erfahrungen und begleiten dich auf deinem Weg.

Es ist schön in den Rauhnächten das Haus und auch sich selbst zu räuchern, Märchen vorzulesen und zu orakeln. Gehe hinaus in den Wald, auf einen Berg, zu einem See und verbinde dich mit der Kraft der Natur, mit Mutter Erde, der Urgöttin die alles Leben hervorbringt, nährt und wieder in sich aufnimmt.
Wenn du dich für die Natur öffnen kannst, dann wirst du alle Antworten auf deine Fragen in ihr finden. Nimm dir Zeit und probiere es einfach mal aus!

Es gibt viele Möglichkeiten die Energie der Rauhnächte zu nutzen, finde deinen eigenen Weg dies zu tun, höre auf deine innere Stimme!

Ich wünsche dir eine magische Zeit und viel Freude mit folgendem Märchen:
„Die Mutter der Seelen“